Andi Wittmann

begleitet unsere Firma schon seit vielen Jahren. Egal ob als Biker oder Fahrer in diversen Autoclips. Wenns um Speed geht, ist der Andi meist nicht weit. 

Mit Andi wurden schon diverse Filmprojekte umgesetzt. Nach seiner "Verletzungsserie" 2015 & 2016 hat der Andi in seiner sympathischen Art erzählt wie es ihm während der Zwangspause ergangen ist und wie es jetzt weitergeht. Der Freigeist strotzt nur so vor Ideen und daher wird die Welt sicherlich auch zukünftig noch mehr von ihm zu sehen bekommen.

Bike Profis sind unverwüstlich. Mir wird nie etwas passieren. Erst wenn es dann passiert, dieses einschneidende Erlebnis, dann werden wir unserer Zerbrechlichkeit bewusst. Andi Wittmann musste diese Erfahrung machen und schildert in dieser Kurzdoku, was genau am 01. August 2015 passierte. Es veränderte sein Leben für immer. Produktion: Beech Studios Kamera: Puria Ravahi, Andi Gschossmann, Helge Röske, Philipp Koller Post Produktion: Andi Gschossmann, Maxi Böhm Footage Framed II und III Mario Feil