Frankreich: 5400 km Roadtrip & Inspiration

Robi auf dem Weg zum nächsten Motiv: dem malerischen Dorf Le Mont-Saint-Michel.

Neues zu entdecken treibt die Köpfe der beech studios stetig vorwärts. Dabei ist es wichtig, den Gedanken freien Lauf zu lassen, einfach Abzuschalten und Momentaufnahmen aufzusaugen. Inspiration kann überall lauern: auf dem stillen Örtchen, in der Großstadt oder in der schönen Landschaft Frankreichs. Mario und seine bessere Hälfte Robi verbanden ihren Jahresurlaub mit der Gelegenheit, Natur, Menschen und Momente in Ruhe zu betrachten. Dort fanden sie die Zeit, über Stimmungen nachzudenken und besondere Orte zu suchen.

 

Alleine der Fakt, nicht greifbar zu sein, sorgte für frische Batterien. In Verbindung mit gutem Essen, kräftigem Wein und den besonderen Menschen, die ihnen dort begegneten, wurde daraus eine Kiste an gesammelten Ideen. Schließlich ist es die Komposition aus Landschaft, Stimmung und Licht, die sogar an uns als Gruppe abfärbt und unsere Gedanken durch die weiten Felder aus goldglänzendem Korn schweifen lässt. Schäumend pathetisch, ja, aber passend, wenn man es zulässt, die Bilder auf sich wirken zu lassen.

Von Rosenheim führte der Weg nach Coutances in der Normandie und von dort aus in alle Richtigen. Besondere Erinnerungen entstanden am Omaha Beach und in Mont-Saint-Michel. Weiter ging es nach Uzés (Provence) und Richtung Aix-En-Provence, Avignon, Point Du Gard und natürlich so oft es ging an das Meer. Über Cannes, Tessin und dem Bodensee führte die Route nach 5400 km zurück in die Heimat.